Wenn Sie Preise sehen möchten, müssen Sie sich einloggen.
Login

Passwort vergessen?
Jetzt Konto erröffnen

Sie können das Angebot nur speichern, wenn Sie eingeloggt sind.
Login

Passwort vergessen?
Jetzt Konto erröffnen

Login

Passwort vergessen?
Jetzt Konto erröffnen

PSA gegen Absturz – Wiederholungsunterweisung
PSA Unterweisung light

Die persönliche Schutzausrüstung kann im Ernstfall Leben retten! Dies trifft besonders auf Arbeiten in Höhen zu.

Deshalb ist nicht nur das Tragen einer entsprechenden Schutzausrüstung vom Gesetzgeber vorgeschrieben, sondern auch eine jährliche Unterweisung jener Mitarbeiter, die eine persönliche Schutzausrüstung tragen!

Sichern Sie sich deshalb gleich jetzt Ihre Teilnahme an der
PSA UNTERWEISUNG LIGHT um nur € 99,-/Person.
Diese erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen und ist für ein Jahr gültig!


Und das Beste daran:
Sie bekommen einen Online-Gutschein im Wert
von 40,- € den Sie direkt im Online-Shop einlösen können!

>> Schauen Sie hier gleich mal nach, es lohnt sich <<

 Termine im Jänner 2018 Termine im Februar 2018 Termine im März 2018
 Donnerstag, 18.01.   Innsbruck Donnerstag, 15.02.   Innsbruck Donnerstag, 15.03.   Innsbruck
 Montag, 22.01.         Vösendorf Montag, 19.02.         Vösendorf Freitag, 16.03.          Braunau
 Dienstag, 23.01.       Graz Dienstag, 20.02.       Graz Montag, 19.03.         Traun
 Mittwoch, 24.01.       Traun Mittwoch, 21.02.       Traun Dienstag, 20.03.       Vösendorf
 Donnerstag, 25.01.   Braunau Donnerstag, 22.02.   Braunau Mittwoch, 21.03.       Graz

 

PSA - alles rund um die persönliche Schutzausrüstung

Wofür eigentlich eine Schulung für die persönliche Schutzausrüstung und was ist das eigentlich? Die Betonung liegt dabei übrigens auf „persönliche“. Warum? Dazu kommen wir gleich.

Zunächst einmal, wofür braucht es eine Schulung? Ganz einfach - es geht um Ihre Sicherheit – körperlich sowie rechtlich. Die PSA ist eine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Schutzmaßnahme, die bei allen Arbeiten, die über 4,75m Höhe durchgeführt werden, verpflichtend anzulegen ist. Die Ausrüstung muss jedem Arbeiter vom Arbeitgeber kostenlos zur Verfügung gestellt werden und ist personalisiert zu führen, d.h. jeder Arbeiter muss über sein eigenes Sicherungssystem inkl. Auffanggurt, Sicherungsleine und Höhensicherung verfügen. In der PSA-Schulung, die jährlich aufgefrischt werden muss, geht es darum die Mitarbeiter im Umgang mit ihrer Sicherheitsausrüstung zu schulen, sie für den richtigen Umgang und deren Pflege zu sensibilisieren und allgemein die Sicherheit bei der Arbeit zu erhöhen. Arbeiter die bisher noch keinen Kontakt mit Höhensicherungen gehabt haben sind darüber hinaus verpflichtet, im Rahmen der Einschulung, das richtige Anlegen und die korrekte Tragweise des Tragegeschirrs zu üben.

Jährlich ereignen sich ca. 6.000 Arbeitsunfälle durch Abstürze. Jeder dieser Vorfälle kann schwerwiegende Folgen, massive Verletzung der Gliedmaßen und des Bewegungsapparats, bis hin zu Lähmungen und Tod nach sich ziehen. Neben den gesundheitlichen Gefahren kostet ein Absturz den Arbeitgeber im Durchschnitt ca. 30.000€ an Verdienstausfällen und Folgekosten, die den Betrieb massiv belasten. Bei nicht ausreichender Sicherung und Unterweisung können hierzu noch beträchtliche Strafen hinzukommen. In Summe ergeben sich dadurch eine Vielzahl an körperlichen und finanziellen Risiken, die vermeidbar wären. 

Persönliche Schutzausrüstung – es gibt sie nur einmal pro Mitarbeiter. Auf jeden Arbeiter ist seine persönliche Ausrüstung gebucht und er ist für deren Sichtprüfung vor jeder Anwendung selbst verantwortlich. Einmal jährlich muss sie darüber hinaus von fachkundigem Personal überprüft werden. In der Schulung werden genau diese Themen, die im Arbeitsalltag von Relevanz sind verständlich erklärt. Es geht darum, dass jeder Mitarbeiter ein Bewusstsein entwickelt, worum es geht – um seine persönliche Sicherheit. Die fängt schon beim richtigen Anlegen der Ausrüstung an, setzt sich fort bei der Wahl der korrekten Ankerpunkte und geht weiter beim richtigen Umgang und der Pflege der eigenen Ausrüstung. Die Schulung geht auf alle diese Punkte ein und vermittelt das fundamentale Wissen über rechtliche Rahmenbedingungen und praktische Kenntnisse, die ein (rechts-)sicheres Arbeiten gewährleisten.

Die persönliche Schutzausrüstung ist arbeitsrechtlich nicht diskutabel, sondern gesetzlich vorgeschrieben. Arbeitsinspektoren legen besonderes Augenmerk auf sicherheitsrelevante Themen – die PSA ist dabei ein Kernthema. Im Rahmen der PSA-Schulung light erfahren Sie, welche Pflichten Ihnen der Gesetzgeber auferlegt und wie sie sich entsprechend absichern müssen, um sich bei Kontrollen keine Sorgen machen zu müssen.

 

Cookie-Richtlinie
der Berner GmbH
Damit diese Seite in vollen Umfang genutzt werden kann, müssen sogenannte Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden.
Diese Meldung nicht noch einmal anzeigen

Alert message

nach oben